Hamburg (ots) – In Frankreich ist sie ein Superstar, in ganz Europa kennt man sie seit „Die fabelhafte Welt der Amélie“. Als nächster Karriereschritt wäre eigentlich Amerika dran. Nicht für Audrey Tautou: „In Frankreich bietet man mir so viele unterschiedliche Rollen an, dass mich Hollywood nur wenig reizt“, sagt die Schauspielerin im EMOTION-Interview (Ausgabe 1/17 ab morgen im Handel, www.emotion.de). „Um mich dort durchzusetzen, müsste ich auch sehr viel und hart arbeiten. Ich muss auch nicht noch berühmter werden, als ich schon bin“, so die 40-Jährige. „Je berühmter man wird, desto weniger Freiheiten hat man, doch die brauche ich unbedingt.“

In ihrem neuesten Film „Jaques“ spielt Tautou Simone, die Frau des französischen Meeresforschers Jaques Cousteau. Dafür musste Tautou auch zwischen Haien drehen. Ein risikofreudiger Mensch sei sie aber nicht. „Als Schauspieler geht man ja auch keine echten Risiken ein. Man muss es höchstens aushalten, für einen schlechten Film von der Kritik zerrissen zu werden.“ Auch wenn sie das Risiko nicht sucht – das Abenteuer reizt Tautou doch. „Ich reise viel und segle auch gern für mich allein.“ Ihr großer Traum: „Einmal den Atlantik überqueren.“ Die Frage, ob sie je ein Mann sein wollte, beantwortet Audrey Tautou klar mit „nein!“ Obwohl: „Dann wäre ich schon längst mit meinem Boot auf Weltreise gegangen“, so die Schauspielerin im EMOTION-Interview.

EMOTION bietet Inspiration und Impulse für Frauen, die ihr Leben selbstbestimmt gestalten und sich weiterentwickeln wollen. EMOTION ist Teil der INSPIRING NETWORK GmbH & Co. KG. Neben dem Frauenmagazin EMOTION und EMOTION.DE gehört dazu auch das Veranstaltungs- und Weiterbildungsangebot von EMOTION.events sowie die Philosophie-Zeitschrift HOHE LUFT.

EMOTION erscheint seit November 2009 in der EMOTION Verlag GmbH mit einer verkauften Auflage von 60.141 Exemplaren (IVW III/2016) zu einem Copypreis von 4,90 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwanzig + acht =