Bromelie ist Zimmerpflanze des Monats März Tropenflair im Frühling mit Bromelien

Quellenangabe: "obs/Blumenbüro/Blumenbüro Holland"

Essen (ots) – Im März bringt die Bromelie Schwung ins Zuhause und macht mit ihren extravaganten Blüten, die es in den verschiedensten Farben und Formen gibt, Vorfreude auf die warme Jahreszeit. Variierende Formen und Materialien in Violett-Tönen und Schwarz oder Grau bilden die perfekte Bühne für die exotische Zimmerpflanze.

Bromelien begeistern in den verschiedensten Formen: ausladende Blütenkelche, schmale und löffelförmige Blütenstände, spitzzulaufende Geäste oder die charakteristische Ananas-Form. Dabei erstrahlt die Zimmerpflanze des Monats März in allen Farben des Regenbogens und erfreut ihre Betrachter sogar mit mehrfarbigen Blüten und Farbverläufen. Feste Blätter, die beizeiten rötliche bis violette Färbungen aufweisen, rahmen die tropisch anmutenden Blüten ein.

Perfekt inszeniert wird die Bromelie diese Saison im Trend „Equalise“, bei dem die Emanzipierung des Interieurs im Mittelpunkt steht: Jedes Einrichtungsobjekt ist gleichbedeutend, keines ist wichtiger als das andere. Harte und weiche Formen werden ebenso gemischt wie sachliche und romantische Farben. Zimmerpflanzen spielen die Hauptrolle in der Raumgestaltung und die Bromelie, die mit ihren ungewöhnlichen Blütenformen alle Blicke auf sich zieht, übernimmt diesen Part im Handumdrehen. Die Pflanze wird als essentieller Bestandteil der Möbelstücke angesehen. Ein Esstisch mit integrierten Pflanztöpfen oder bepflanzte Wandregale repräsentieren den Trend „Equalise“. Ebenso eignen sich geradlinige Metallregale, die mit allen Varianten der Bromelie bestückt werden. Die unterschiedlichen Farben und Formen der Pflanze kommen besonders gut zur Geltung, wenn jede Sorte in einem anderen Regalfach platziert wird. Bunte Objekte aus Holz, Porzellan und anderen Materialien runden das Gesamtbild ab.

Die ursprünglich aus Südamerika stammende Bromelie liebt warme und helle Standorte in der Wohnung. Nach den Eisheiligen Mitte Mai darf sie gerne ins Freie ziehen und sorgt dort den Sommer über für exotisches Flair. Mit Wasser wird sie über ihren Kelch versorgt, der stets gefüllt sein sollte. Die eindrucksvollen Blüten zeigen sich nur ein einziges Mal, dafür aber gleich drei bis sechs Monate am Stück. Danach bilden sich am Stil neue Triebe. Sobald diese etwa halb so groß wie die Pflanze sind, werden sie samt Wurzel abgetrennt und in einen eigenen Topf gepflanzt. Nach einigen Monaten Wartezeit, in der die neue Pflanze wächst und gedeiht, erscheint eine neue Blüte.

Informationen und Pflegetipps zu Bromelien und anderen Zimmerpflanzen gibt es auf http://www.Pflanzenfreude.de und auf http://www.facebook.com/diepflanzenfreude.

Über Blumenbüro

Das Blumenbüro ist das Marketingherz für Blumen und Pflanzen, gegründet für und durch die Zierpflanzenbranche. Durch Werbe- und Verkaufsförderungsaktivitäten lassen wir Menschen erleben, dass Blumen und Pflanzen etwas Besonderes sind. Wir wollen sie auch erfahren lassen, dass Blumen und Pflanzen glücklich machen und anregen dieses warme Gefühl zu teilen und weiter zu geben. Dadurch trägt das Blumenbüro dazu bei, die Nachfrage nach Blumen und Pflanzen zu steigern. http://www.blumenbuero.de

Quellenangabe: „obs/Blumenbüro/Blumenbüro Holland“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

10 − sieben =